Meldungsarchiv
13.01.2019

Team Rotkäppchen trainiert für das Beverunger Eisstockschießen 2019

Team Rotkäppchen wird auch 2019 wieder mit leicht veränderter Mannschaft am Beverunger Eisstockschießen teilnehmen. Dafür wurde letzten Samstag auf der Beverunger Eisbahn eine Bahn gemietet und zwei Stunden lang intensiv trainiert. Damit sind wir gut gerüstet sein, um dieses Jahr weiter als im letzten Jahr zu kommen. Wir werden, wie auf dem Bild zu sehen, dieses Jahr schon von Weitem als Team Rotkäppchen zu erkennen sein. Teilgenommen am Training haben Günter Spieker , Heinz Krystofiak , Ingelore Moreau und Frank Schepke . Wir freuen uns auf rege Unterstützung von Euch beim Turnier (beim Training habt Ihr Euch noch versteckt), welches am 25.01.2019 ab 18:00Uhr auf der Beverunger Eisbahn ausgetragen wird. Nicht vergessen!
Günter Spieker, Heinz Krystofiak, Frank Schepke, Ingelore Moreau Frank Schepke
15.01.2019

Neuer Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter erschienen

Der neue Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter Ausgabe Januar 2019 ist soeben erschienen. Diesmal geht es um den neuen Kulturfördertopf, Online Archiv Historisches Willebadessen, Termine, Ausschreibungen und vieles mehr … Viel Spaß beim Lesen Ältere Ausgaben vom diesem Newsletter findet Ihr in unserem Downloadbereich .
Rolf-Dieter Crois
26.01.2019

Team Rotkäppchen hat sich wacker geschlagen

Team Rotkäppchen hat am 25.01.2019 am Eisstockschießen auf der Beverunger Eisbahn teilgenommen. Wir haben uns dabei wacker geschlagen. Leider sind wir letztendlich nicht über die erste Runde hinausgekommen. Schade
Frank Schepke Ingelore Moreau, Heinz Krystofiak, Frank Schepke, Günter Spieker, Eckhard Schepke, Roger von Heynsbergen
29.01.2019

Unsere Bilanz nach dem harten Ringen in 2018

Viele Menschen werden in diesem Jahr spürbar mehr Geld in der Tasche haben. Mehr Netto vom Brutto. Das fängt an mit einem höheren Kindergeld und Kinderfreibetrag. Beschäftigte werden mehr von einer Lohnerhöhung haben, weil wir die so genannte Kalte Progression dämpfen. Und, weil Arbeitgeber künftig wieder die Hälfte der Krankenversicherung zahlen – die Parität. Wir verbessern die Pflege: Die Leistungen für Menschen, die gepflegt werden. Und auch bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte. Dafür brauchen wir auch einen höheren Pflegebeitrag, der bei den Menschen aber nicht spürbar wird, weil wir gleichzeitig den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung senken können. Das alles sind echte Fortschritte, die wir nur geschafft haben, weil wir Verantwortung übernommen haben. Was das in Euro und Cent bedeutet, hat Olaf Scholz ausgerechnet: Eine Familie zum Beispiel mit zwei Kindern und einem jährlichen Bruttoeinkommen von gut 42.000 Euro hat jetzt 402 Euro pro Jahr mehr. Und 2020 sind es dann sogar 648 Euro. Die Zahlen stimmen. Olaf hat das ausgerechnet! Dazu kommt das Gute-Kita-Gesetz mit Milliardeninvestitionen des Bundes: mehr Qualität und weniger Gebühren. Familien mit kleinen Einkommen bekommen einen höheren Kinderzuschlag. Und Familien in der Grundsicherung ein besseres Schulstarterpaket und kostenfreies Mittagessen. Wir tun was für mehr bezahlbare Wohnungen und sorgen dafür, dass Mieterinnen und Mieter mehr Rechte haben. Und dafür, dass die Renten stabil bleiben. Langzeitarbeitslose bekommen endlich echte Chancen mit dem neuen sozialen Arbeitsmarkt. Wir sorgen dafür, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von heute auch die Arbeit von morgen machen können. Und vor allem Eltern – meist sind es immer noch die Frauen – müssen nicht mehr in der Teilzeitfalle stecken bleiben. Mit der Brückenteilzeit haben sie jetzt das Recht, wieder auf ihre vorherige Arbeitszeit zurückzukehren. Die Liste ist unvollständig, tatsächlich ist sie noch um einiges länger. Unsere Bilanz nach nicht mal einem Jahr in der Regierung. Hätte Jamaika irgendetwas davon umgesetzt? Wir sind stolz auf unsere Abgeordneten und auf unsere Ministerinnen und Minister! Sie haben unsere Punkte in harten Verhandlungen schon im Koalitionsvertrag durchgesetzt. Und sie stehen bei der Umsetzung tagtäglich im Störfeuer der anderen. Sie alle arbeiten sehr hart dafür, das Bestmögliche in der Koalition rauszuholen. Da wird es konkret, wenn wir sagen, wir wollen das Leben der Menschen Stück für Stück besser machen. Wir sollten sie mit ganzer Kraft unterstützen! Die weiteren Anlässe und Termine senden wir Euch im März.
01.02.2019

Neuer Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter erschienen

Der neue Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter Ausgabe Februar 2019 ist soeben erschienen. Diesmal mit den Themen “Neuer Kulturfördertopf im Kreis Höxter”, “Glas- Ausstellung in Bad Driburg”, “Foto-Ausstellung in Dalhausen” und vieles mehr … Viel Spaß beim Lesen Ältere Ausgaben vom diesem Newsletter findet Ihr in unserem Downloadbereich .
Rolf-Dieter Crois
01.02.2019

Neuer Newsletter der SPD Kreistagsfraktion mit drei neuen Themen

Der neue Newsletter der SPD Kreistagsfraktion behandelt diesmal die drei Themen “Verbraucherberatung im Kreis Höxter: Land in Sicht?!”, “NPH vor großer Aufgabe” und “Bahnstrecke Scherfede - Holzminden: Nutzung als Radweg”. Hier gehts zum Newsletter
Rolf-Dieter Crois
11.03.2019

Frauenbrunch mit 80 Frauen zum Internationalen Frauentag 08.03.2019

Der Frauenbrunch mit 80 Frauen zum Internationalen Frauentag wurde durch die Frauen des Internationalen Frauentreffs organisiert. Dieses Jahr wurde an 100 Jahre Frauenwahlrecht und 70 Jahre Gleichstellungs- paragraph erinnert. Der stellvertretende Bürgermeister Roger von Heynsbergen hielt ein Grußwort . Die Beverunger Rundschau hat zum Frauenbrunch einen ausführlichen Artikel veröffentlich.
28.04.2019

Neuer Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter erschienen

Der neue Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter Ausgabe April 2019 ist soeben erschienen. Diesmal geht es um die beiden Foren “Werne up’n Patt Ein Projekt des Stadtmuseums Werne” und “Forum 2: Dritte Orte Das neue Förderprogramm des Landes NRW”. Weiterhin enthält der Newsletter wichtige Termine, Ausschreibungen, Workshops sowie Hinweise zum “Tag des offenen Denkmals 2019”. Viel Spaß beim Lesen Ältere Ausgaben vom diesem Newsletter findet Ihr in unserem Downloadbereich .
Rolf-Dieter Crois
01.05.2018 SPD-Osterhasen waren auch diesmal am Ostersamstag wieder aktiv! Auch dieses Jahr wurde eine Jahrzehnte alte schöne Tradition wieder fortgesetzt. Am Vormittag des Ostersamstags waren die Osterhasen wieder in Beverungen vor der Volksbank aktiv. Auch diesmal wie in den Jahren zuvor, waren bei sonnigen Wetter die schönen SPD-Ostereier in kürzester Zeit vergriffen.
Unser Osterhasen von links nach rechts: Tim Vollert, Petra Pohl, Rebekka Dierkes, Roland Becker, Heinz Krystofiak, Uwe Massenberg, Rolf-Dieter Crois
04.05.2018 Am 10.05.2019 kommt Franz Müntefering nach Beverungen!
19.05.2019

Neuer Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter erschienen

Der neue Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter Ausgabe Mai 2019 ist soeben erschienen. Diesmal geht es um den neuen Kulturfördertopf im Kreis Höxter, Mit-Mach-Foto- Ausstellung in Dalhausen, Offene Ateliers 2019 sowie Termine, Ausschreibungen und Fortbildung. Viel Spaß beim Lesen Ältere Ausgaben vom diesem Newsletter findet Ihr in unserem Downloadbereich .
Rolf-Dieter Crois
19.05.2019

Franz Müntefering zum AWO Jubiläum in Beverungen

Am 10.05.2019 18:00Uhr war Franz

Müntefering im Rahmen des 100 jährigen

Bestehen der AWO im Saal Bever in unserer

Stadthalle in Beverungen. In dieser gut

besuchten Veranstaltung hielt unser ehe-

maliger Bundesarbeitsminister und Vor-

sitzender der

Bundesarbeitsgemeinschaft der

Senioren-Organisationen einen interes-

santen Vortrag über das Thema

"Lebenswertes Alter".

Rolf-Dieter Crois Franz Müntefering am 10.05.2019 in der Stadthalle Beverungen
19.05.2019

Stellungsnahme SPD-Kreistagsfraktion: Wenn der Bus nie kommt …

Die SPD-Kreistagsfraktion nimmt Stellung zur aktuellen Presseberichterstattung Wenn der Bus nie kommt Der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Suermann selbst Mitglied des Nahverkehrsverbundes Paderborn/Höxter :„ Wenn ich es nicht besser wissen würde kann man beim Lesen des Zeitungs-berichtes meinen, die Geschäftsführung und die Mitglieder des NPH wissen nicht, was sie tun.“ Richtig ist, das Bus-Linienbündel 4 „Warburger Börde“, in dem auch die Ortschaften Schweck- hausen und Willegassen integriert sind, bereits mit folgender Änderung neu ausgeschrieben ist. Neben dem heute bestehenden Schülerverkehr sollen ab den 01.08.2020 auch nachmittags Anruf-Linien-Fahrten angeboten werden. Also Fahren nach Bedarf und den Wünschen der Bürgerinnen und Bürger. Ein Mobilitätssystem, für das sich die SPD-Kreistagsfraktion bereits mehrfach eingesetzt hat. Suermann weiter: „ Es ist wichtig, dass die bereits vorhandenen Angebote der Anruf-Linien-Fahrten im Kreis Höxter vom Bürger angenommen werden. Fazit: Die Notwendigkeit wurde vom NPH bereits erkannt, nur die zeitliche Umsetzung in den Linienbündeln lässt zu wünschen übrig.“ Die SPD-Kreistagsfraktion fordert die Geschäftsführung des NPH auf, mehr Werbung und Aufklärung über die vorhandenen Mobilitätsmöglichkeiten im Kreis Höxter zu betreiben. Darunter fällt auch das Betreiben von Mobilitätsstationen. Die Bürgerinnen und Bürger wollen endlich auch Fortschritte sehen und nicht immer zeitlich vertröstet werden!
19.05.2019

Stellungsnahme SPD-Kreistagsfraktion: Betreuungslücke bei Kita-Plätzen …

Betreuungslücke bei Kita-Plätzen Junge Familien machen die Erfahrung, dass es wichtig ist, sich schnell nach der Geburt ihres Kindes einen Kindergartenplatz zu sichern. Im Kreis Höxter wird momentan im U3-Bereich mit einer Bedarfsabdeckung von 40% und im Ü3-Bereich von 95% gearbeitet. Ein Deckungsgrad, der in den letzten Jahren stetig verbessert wurde. Doch, gemessen an dem gesetzlichen Anspruch auf einen Kita-Platz, den jede Familie hat, ist eine Nichtversorgung für junge Familien nicht tragbar. Dorit Flore, SPD-Sprecherin im Jugendhilfeausschuss: „Wir werden nicht eher Ruhe geben, bis wir im Kreis Höxter eine 100%-Versorgung an Kita-Plätzen in jeder Stadt und zwar ortsnah gewährleisten können.“ Rolf-Dieter Crois, stellv. SPD-Fraktionsvorsitzender: „Junge Familien sind die Zukunft des Kreises Höxter. Wir sollten alles daran setzen, den Bedürfnissen gerecht zu werden. Eigentlich brauchen wir keine Rückholagentur wenn es uns gelingt, Wohnraum, Betreuungsbedarf und Arbeitsplätze zu schaffen. Die anliegenden Kreise schlafen nicht und können bereits heute kostenlose Kita-Plätze anbieten.“ Damit die Wichtigkeit dieses Themas noch einmal deutlich dargestellt werden kann, werden wir Sozialdemokraten im Rahmen eines Parteikonventes, am Samstag den 1. Juni, ausführlich mit Unterstützung von fachkundigen Referenten*innen, hierüber diskutieren. Hier geht’s zu diesem Artikel der SPD-Kreistagsfraktion
Rolf-Dieter Crois Rolf-Dieter Crois
23.05.2019

Unser Infostand zur Europawahl auf dem Wochenmarkt Beverungen

Im Rahmen der Wahlen zum Europaparlament waren die SPD-Stadtratsmitglieder und das Kreistagsmitglied, letzten Freitag den 17.05.2019, in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr, auf unserem Wochenmarkt in Beverungen mit einen Informationsstand vertreten. Unter dem Motto "Kommt zusammen für Europa" haben unsere Kommunalpolitikerinnen und Politiker die Fragen der Bürger zu einem geeinten Europa beantwortet und ausgeführt warum es so wichtig ist, einer demokratischen Partei seine Stimme zu geben! Bitte am 26.05.2019 wählen gehen!
Rolf-Dieter Crois von links: Tim Vollert, Heinz Krystofiak, Ingelore Moreau, Petra Pohl, Roland Becker, Nele und Eckhard Schepke
13.06.2019

SPD Kreistagsfraktion setzt sich für den Erhalt vom Flughafen PAD ein

Der neue Newsletter der SPD Kreistagsfraktion enthält eine Stellungnahme zum Erhalt des Flughafens Paderborn- Lippstadt (PAD): Die finanziellen Verluste des Flughafens PAD sorgen auch in der SPD-Kreistagsfraktion Höxter für Diskussionen. Gleichwohl sieht die SPD die Bedeutung des Flughafens sowohl als Standortfaktor, die der gesamten Region eine internationale Anbindung ermöglicht, wie auch als imagebildende Einrichtung mehr…
Rolf-Dieter Crois
14.06.2019

Neuer Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter erschienen

Im aktuellen Newsletter haben wir eine Vielzahl an Ausschreibungen für Sie zusammengestellt und hoffen, dass interessante und passende Angebote für Ihre Projektideen dabei sind. An den künstlerischen Nachwuchs richtet sich der Kulturpreis des Kreises Höxter, die LWL-Kulturstiftung hat regional gedachte Kulturprojekte im Blick und bei der Regionalen Kulturpolitik des Landes NRW sind Kooperationsprojekte an der richtigen Stelle. Falls Sie sich bewerben, wünschen wir Ihnen viel Erfolg. Mit diesem Newsletter verabschieden wir uns auch in die Sommerpause und wünschen Ihnen darum schon heute schöne und erholsame Ferien! mehr… Ältere Ausgaben vom diesem Newsletter findet Ihr in unserem Downloadbereich .
Rolf-Dieter Crois
04.07.2019

Jetzt neu im Downloadbereich: Auswertung der Europawahl 2019!

Der Downloadbereich enthält jetzt eine Auswertung der Europawahl 2009 bis 2019. Hier könnt

Ihr die Ergebnisse der einzelnen Wahlbezirke von Beverungen einsehen. Zusätzlich ist eine

Auswertung enthalten, welche die Entwicklung der Parteien von 2009 bis 2019 darstellt. Beim

Download handelt es sich um eine gezippte Exceldatei. Hier geht’s zum Downloadbereich

Frank Schepke
26.07.2019

50 Jahre Städtepartnerschaft Herstelle - St. Valery sur Somme

Als Stellvertreter des Bürgermeisters begleitete Roger van Heynsbergen über Pfingsten die Delegation des Hersteller Partnerschaftsvereins zur deutsch- französische Freundschaft in die Picardie. Von den aktuell über 2.000 bestehenden kommunalen Partnerschaften zwischen Deutschland und Frankreich können nun auch Herstelle und St.Valery sur Somme ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Auf diese Weise setzen die beiden Gemeinden auf kommunaler Ebene den Gedanken des 1963 unterzeichneten Élysée-Vertrages um. Weiterlesen…
31.07.2019

Der Bever-Bote wird 20 Jahre alt!

Der Bever-Bote begleitet uns schon üer 20 Jahre. Das muss gefeiert werden!

Wir haben unsere Archive geöffnet und alle bisherigen Bever-Boten Ausgaben mit Unterstützung von Olaf Heistermann digital aufbereitet und in unserem Antiquariat aufgenommen. Dieses enthält alle Ausgaben von 1999 bis 2015. Es ist eine Fundgrube der kommunalen Zeitgeschichte vom SPD Ortsverein Beverungen. Viel Spaß beim Herumstöbern und Lesen!
Frank Schepke
05.09.2019

Poollifter für Menschen mit Einschränkungen

Es wurde im Rahmen der Veranstaltung “10 Jahre Ideen werden Wirklichkeit - 100 Förderpakete für Vereine in der Region” als herausragenden Leuchtturmprojekte 2018 ausgezeichnet. Rechtzeitig zur Saison 2019 ist das Gerät angeschafft worden und wurde im Beisein von einem Vertreter von Westfalen Weser Energie GmbH in Betrieb genommen. Nun haben auch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen die Möglichkeit, bequem in das Wasser zu kommen. Diese Einstiegshilfe kann an jedes Becken gefahren werden. Im Winter besteht zudem die Möglichkeit, das Gerät im Hallenbad Dalhausen zu nutzen. Durch einen Antrag von Roger van Heynsbergen bekam der Förderverein Freibad Beverungen „Die Batze“ einen Geldbetrag von der WWE und konnte den Lifter kaufen.
05.09.2019

Die SPD Fraktion informiert sich vor Ort: Die Pipeline ist vom Tisch

In der Zeche Merkers in Thüringen hat sich die SPD-Fraktion über die Produktionsbedingungen und die Entsorgungsproblematik der Salzlaken des Kalibergbaus informiert. Wir hoffen, dass sich die Entsorgung der Abwässer durch die Einstapelung als nachhaltige Lösung durchsetzen kann und die vereinbarten Zeitpläne für die Verbesserung der Wasserqualität der Weser eingehalten werden. Während im Laufe der letzten drei Jahrzehnte viele Flüsse in Deutschland durch vielfältige Maßnahmen wieder eine hohe Wasserqualität erreicht haben, bleibt die Weser ein versalzenes Sorgenkind, das weiterhin die Gesundheit und die Lebensqualität der Anrainer bedroht. Auswirkungen sind: Ein stark angegriffenes Ökosystem und ein Versalzen des Grundwassers. Nun hat die Weserministerkonferenz endlich das Aus der Oberweserpipeline beschlossen. Kalisalz hatte tags zuvor einen Durchbruch bei den Speicher- möglichkeiten von Salzabwasser in der Grube Wintershall bekanntgegeben, zu- gleich aber verkündet, dass die verein- barte Absenkung des Salzgehaltes der Werra und Weser nicht eingehalten werden könne. Würde das „Einstapeln“ von Salzabwässern dauerhaft genehmigt, könnte auf eine Einleitung von Salz vollständig verzichtet werden. Dafür ist die SPD Beverungen immer eingetreten. Nicht akzeptabel ist aber, dass die Weser erst 2028 Süßwasserqualität erreicht. Wir erwarten, dass die Weserministerkonferenz ihren vereinbarten Zeitplan durchsetzt. Die Geschäfte von K&S laufen gut genug, um die Maßnahmen zu finanzieren.
27.08.2019

Neuer Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter erschienen

Im diesem Newsletter gibt es Neues aus dem Kulturland (KunstRaumKirche, KulturGeselle/in, Heimatpreis Kreis Höxter & Neuer Kulturfördertopf im Kreis Höxter), Termine, Ausschreibungen (Investitionsfonds Kulturelle Infrastruktur, Förderfonds Kultur und Alter & Regionale Kulturpolitik des Landes NRW) und Angebote für Fortbildungen. Viel Spaß beim Lesen von diesem Newsletter. Ältere Ausgaben vom diesem Newsletter findet Ihr in unse-rem Downloadbereich .
Rolf-Dieter Crois
02.10.2019

Neuer Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter erschienen

Im aktuellen Newsletter gibt es Neues aus dem Kulturland (KulturGeselle/in & Kulturnützlinge), Termine (Westfälische Kulturkonferenz & Experiment Heimat), Ausschreibungen (NRW.Fotowettbewerb.Benelux, stadt.land.text, Deutsches Chorfest 2020 in Leipzig) sowie Angebote für Fortbildungen. Viel Spaß beim Lesen von diesem Newsletter. Ältere Ausgaben vom diesem Newsletter findet Ihr in unse- rem Downloadbereich .
Rolf-Dieter Crois
17.11.2019

Neuer Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter erschienen

Die Novemberausgabe vom Newsletter hält für Euch neue Informationen u.A. Kulturpreis Nele Eilbrecht, Jugend musiziert, Dankeschön-Fest für Ehrenamtliche, Workshop zum Vereinsmanagement, Herbsttagung der Heimatpfleger und vieles mehr aus dem Kulturland bereit. Viel Spaß beim Lesen von diesem Newsletter. Ältere Ausgaben vom diesem Newsletter findet Ihr in unse- rem Downloadbereich .
Rolf-Dieter Crois
30.11.2019

Beverungen hat wieder einen eigenen Juso Verein!

Tolle Neuigkeiten! Beverungen hat seit letztem Wochenende einen eigenen Juso Verein. Dieser ist zwar noch relativ klein, aber wir freuen uns darauf jetzt auch verstärkt Vorort zu arbeiten.
von links nach rechts: Nils Hartmann, Maurice Lippenmeyer, Andre Malsch, Jan-Henrik Gauding und Tim Vollert
15.12.2019

Neuer Newsletter vom Kulturbüro Kreis Höxter erschienen

Die Dezemberausgabe vom Newsletter ist erschienen und enthält für Euch eine Menge von neuen Informationen: Unter Andrem das Jahrbuch vom Kreis Höxter, die Glasaus- stellung in Bad Driburg, weitere Termine, Ausschreibungen, Heimat Touren NRW und vieles mehr aus dem Kulturland bereit. Viel Spaß beim Lesen von diesem Newsletter. Ältere Ausgaben vom diesem Newsletter findet Ihr in unse-rem Downloadbereich .
Rolf-Dieter Crois
Meldungsarchiv 2018 2019 2020
Die CDU Beverungen ist anscheinend nach vier langen Jahren des intensiven “Nachdenkens" zu dem Schluss gekommen, dass Hubertus Grimm der richtige Verwaltungschef für Beverungen ist! Aber an dem Punkt, waren SPD, FDP und Grüne schon 2014. Im Sinne des politischen Wettbewerbs ist es schade, dass die CDU-Führung, anscheinend der Meinung ist, dass niemand aus den "eigenen Reihen" über die Eignung für ein so wichtig Amt verfügen könnte.
Aber: „Kein Klimanotstand in Beverungen - CDU, FDP und Grüne stimmen gegen den Antrag der SPD-Fraktion“ titelte das Westfalenblatt. Laut CDU-Chef Westkamp habe die Stadt längst ihre Hausaufgaben gemacht. Unbestritten, wir haben etwas gemacht. Aber immer noch nicht genug. Greta Thunberg, die schwedische Klimaaktivistin, sagt dazu ganz richtig: „Uns gehen langsam die Ausreden aus, uns läuft die Zeit davon! Wir sind hierhergekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass ein Wandel kommen wird, egal, ob Sie es wollen oder nicht. Wenn der Klimawandel gestoppt werden muss, müssen wir ihn stoppen. Das ist schwarz oder weiß. Es gibt keine Grauzone, wenn es um das Überleben geht.“ Was hatte die SPD in ihrem Antrag gefordert? „Wir wollen dem Klimaschutz mehr Gewicht einräumen.« Als ersten praktischen Schritt, um die Ernsthaftigkeit dieses Vorhabens zu dokumentieren, hatte die SPD geplant, einen Wettbewerb auszuschreiben, in dem praktikable Beiträge zum Klima-schutz von Schulen, Vereinen oder ähnlichen Institutionen mit Geldpreisen prämiert werden sollten. Die Preisgelder sollten die Fraktionen aufbringen. Aber das war dann wohl doch zu viel des Guten. Wer hätte auch bei diesen Temperaturen vernünftige Ideen produzieren können? Seit froh, dass es bei der Hitze nicht schneit. Wer möchte schon bei 39 Grad Schnee schippen. Allerdings bei der Hitze könnte man zur Erfrischung ja mal ein paar neue Klimaschutz-Ideen durchwinken. Immer wieder. In der Hoffnung das dann von der CDU auch mal was Konstruktives kommt und keine heiße Luft, die unsere Umweltwerte komplett zum Schmelzen bringt. Die SPD sagt: „Wie wäre es z.B. mit einem 100-Solardächer – Programm für Beverungen, einer intelligenten Ampelschaltung an der Langen Straße/Dalhauser Straße (nicht nur während der Brückenbauarbeiten) oder einer Prämie beim Austausch stromfressender Haushaltgeräte?“ Alles schnell und unbürokratisch umzusetzen. Nur nicht mit diesen Ratsmehrheiten. Anton schlägt vor: Alle deutschen Bundesländer setzen den Schulunterricht bis auf weiteres am Freitag aus, damit die Schüler freiwillig für den Erhalt des unseres Sonnensystems demonstrieren müssen.
W
W
SPD Beverungen